Startseite

Hervorgehoben

Herzlich Willkommen auf dem Internetauftritt des Schützenkreises Bad Bergzabern. Hier findet ihr Informationen über die Veranstaltungen des Schützenkreises, Ergebnisse von den Rundenkämpfen und vieles mehr.

 

Ausschreibung der Kreismeisterschaft 2023

           Schützenkreis Bad Bergzabern          

im Pfälzischen Sportschützenbund

Ausschreibung der Kreismeisterschaft 2023

Allgemeines: Geschossen wird nach der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes 1.1.2023 und PSSB Liste B

Durch die Teilnahme an der Kreismeisterschaft erkennt der Schütze die Regeln der Sportordnung, die Bestimmungen der Schießstandordnung sowie die Ausschreibung an. Er ist gehalten diese zu kennen und zu beachten.

Bei der Anmeldung vor dem Start ist der Schützenausweis vorzulegen.

Schüler unter 12 Jahren sind nur mit einer Sondergenehmigung startberechtigt.

Einen Startverzicht bei der Landesmeisterschaft muss der Schütze schriftlich bestätigen.

Die Einspruchsgebühr beträgt 15 €.

Standaufsicht und Helfer stellen jeweils die ausrichtenden Vereine.

Startzeiten: Die Startzeit ist der Beginn der Vorbereitungszeit mit Probeschießen bzw. Probeserie. Sollte der Schütze 15 Min vorher nicht anwesend sein besteht kein Anspruch auf einen Startplatz.

Vorderlader: Der Schütze muss im Besitz einer gültigen Erlaubnis nach § 27 SprG

sein und diese der jeweiligen Aufsichtsperson auf Verlangen vorlegen. Außerdem ist das Tragen einer Brille mit Seitenschutz für beide Augen zwingend vorgeschrieben.

Sicherheit: Bei allen Sportgeräten muss beim Entnehmen aus dem Futteral bzw. Waffenkoffer, zur Waffenkontrolle oder zur Ablage am Schießstand der Verschluss (Spannhebel oder Ladeklappe) geöffnet sein.

Es muss an allen Sportgeräten ein Sicherheitsfaden durch den ganzen Lauf gezogen sein. Sichtbar Anfang Patronenlager und Laufende jeweils mindestens 10cm.

Dies gilt bei Langwaffen wie auch Kurzwaffen Ausnahme Ordonanzgewehr

(Sicherheitsfahnen).

Beim Verlassen des Standes während des Wettkampfs sowie beim beenden des Kampfes ist ebenfalls der Sicherheitsfaden einzuführen. Nach Ende des Wettkampfes darf die Waffe erst nach der Sicherheitskontrolle der Standaufsicht verwahrt werden. Bei Revolver ist zu achten, dass diese mit ausgeschwenkter Trommel abzulegen werden.

Munitionskontrolle: Bei den Großkaliberpistole/-revolverdisziplinen (2.53, 2.55, 2.57, 2.58) können zur Kontrolle des Mindestimpulses (MIP) Munitionskontrollen durchgeführt werden. Die Schützen, die sich der Kontrolle unterziehen müssen, werden durch Losentscheid bestimmt. Das Nichterreichen des MIP führt zur Disqualifikation des betroffenen Schützen.

Königsschießen: Bei der Kreismeisterschaft in der Disziplin Luftpistole / Luftgewehr, erhält jeder Schütze zu seiner Wettkampfserie fünf Schießscheiben zur Ermittlung des Schützenkönigs. Auf jede Scheibe wird ein Schuss abgegeben (Teilerwertung).
Alle übrigen Schützen des Schützenkreises haben ebenfalls die Möglichkeit, sich zum genannten Termin am Königsschießen mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole zu beteiligen.

Gesamtleitung:       Ulrich Weber                Schießleitung:    Armin Spitznagel

                         Armin Spitznagel                                       Ulrich Weber

                          (Kreissportleiter)                                 (Kreisoberschützenmeister)