Schützenfest in Oberotterbach

Schützen kämpften um Titel und Preise beim Schützenfest in Oberotterbach

Thomas Burg Schützenkönig und Timo Adam Jugendschützenkönig

Am Wochenende fand in Oberotterbach das traditionelle Schützenfest der Schützengilde Erzental e.V. statt. Siebenundzwanzig Mitglieder der Schützengilde traten an, um aus ihrer Mitte den Schützenkönig 2017 zu ermitteln. Dabei haben die beiden Vorjahresschützenkönige ihren Platz erfolgreich verteidigt und den Sieg wiederholt davongetragen. Bei der Jugend wurde Timo Adam Schützenkönig, Kevin Burg 1. Page und Justin Schmitt 2. Page. Schützenkönig wurde Thomas Burg, der mit einem 97,0 Teiler alle anderen Schützen hinter sich ließ. Kay Martel wurde mit einem 106,0 Teiler 1. Ritter und Artur Daum mit einem 109,1 Teiler 2. Ritter.

Beim Preisschießen gingen 60 Schützen an den Start. Oberschützenmeister Wolfgang Faber nahm die Siegerehrung vor. Die Ergebnisse im Einzelnen: Beim Preisschießen der Jugend wurde mit einem 77,8 Teiler David Burg von der Schützenverein Appenhofen Erster, gefolgt von seinen Vereinskameraden Mario Pfister, der mit einem 112,3 Teiler den zweiten Platz und Kevin Burg, der mit einem 120,2 Teiler den dritten Platz belegte.

Beim Preisschießen der Luftpistolenschützen belegte Herbert Krauß vom Schützenverein Deuchelried mit einem 30,6 Teiler den ersten Platz. Mit Freude nahm er den Geldpreis von 300,- € entgegen. Den zweiten Platz belegte Hans Jürgen Werner vom Schützenverein Queichhambach mit einem 64,9 Teiler, gefolgt von Wilhelm Berger von der Schützengilde Erzental mit einem 87,4 Teiler.

Bei den Luftgewehrschützen belegte Robert Jaschniok vom Schützenverein Appenhofen mit einem  21,8 Teiler den ersten Platz und gewann den Geldpreis in Höhe von 300,– €. Mit einem 28,1 Teiler belegte Andreas Schwab vom Schützenverein Hatzenbühl Platz zwei. Gregor Braun vom Schützenverein Hauenstein wurde mit einem 28,6 Teiler Dritter.

Beim Schießen um den Herbert-Krauß-Wanderpokal belegte Gregor Braun vom Schützenverein Hauenstein den ersten Platz mit einem sagenhaften 11,0 Teiler.

Der Sonntag begann mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst im Grünen den die beiden Geistlichen, Pfarrerin Margarete Lingenfelder für die Protestantische und Diakon Peter Ruffra für die Katholische Kirche hielten. Die musikalische Begleitung durch den Posaunenchor der Stadtmission Bad Bergzabern verlieh dem Gottesdienst seinen würdigen Rahmen.

Bei bestem Wetter fanden viele Besucher den Weg ins Erzental und feierten mit den Schützen das 50. Schützenfest. Am Montag gab’s zum Abschluss den traditionellen Spießbraten, der wieder viele Gäste ins Erzental lockte.

OSM Wolfgang Faber

 

v.l.n.r. Oberschützenmeister Wolfgang Faber, KOSM Ulrich Weber,1. Page Kevin Burg, Jugendschützenkönig Timo Adam, 2. Page Justin Schmitt, Schützenkönig Thomas Burg, 2. Ritter Artur Daum, Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer, Ortsbürgermeister Heinz Oerther, Schießleiter Josef Straßer